Ich habe Post!

Von Wrigley’s!

Nein, es ist nicht der erwartete Jahresvorrat an Skittles Crazy Sour, es ist ein schnöder Brief im Sichtfensterumschlag mit folgendem Inhalt:

Wrigley
A subsidiary of Mars, Incorporated (Anm. d. Autors: Na da schau mal an!)

(…)

Sehr geehrter Herr Bitschnau,

wir bedanken uns recht herzlich für die Zusendung Ihrer Produktreklamation.

(…)

Das von Ihnen reklamierte Muster werden wir umgehend an die Qualitätssicherung unserer Produktionsstätte weiterleiten, um eine intensive Qualitätsprüfung am Produkt durchführen zu können. Dies wird hingegen (Anm. des Autors: Wogegen?) einige Zeit in Anspruch nehmen.

Sobald uns das finale Ergebnis der Analyse vorliegt, werden wir uns umgehend mit Ihnen schriftlich in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

(…)

Na da schau mal an. Die nehmen das total Ernst und eine ganze Abteilung beschäftigt sich nun mit meiner Packung Skittles.

Zur näheren Erläuterung habe ich ein kleines Bild vorbereitet, was da gerade analysiert wird:

Saure und normale Skittles

Saure und normale Skittles

Oben im Bild: Saure Skittles

Unten im Bild: Normale Skittles

Ich bin allerdings, und das könnte sich zu einer großen Peinlichkeit ausweiten, bei meiner Recherche auf folgendes Bild gestoßen:

Skittles Crazy Sour

Skittles Crazy Sour… gar nicht sour[1]

Das ist so in etwa das, was ich als reklamierte Skittles an Wrigley’s geschickt habe.

Gibt es die supersauren Skittles, welche ich in den USA hatte, möglicherweise gar nicht in Europa, weil die saure Hülle gegen EU-Nahrungsmittelrecht verstößt?

Was ist dann der Unterschied zwischen Crazy Sour und Regular?

Beschäftige ich gerade eine Heerschar an Forschern bei Wrigley’s mit einer völlig normalen Packung Skittles Crazy Sour?

Und wenn diese normal schmeckenden die Crazy Sour-Variante sein soll, wie fad schmecken dann normale Skittles?

Bleibt dabei und seid gespannt auf die nächste Folge von Thomas im Verbraucherwunderland mit Wrigley’s… bald vielleicht auch Thomas, der wunderliche Verbraucherdepp…

[1]Bildquelle: Miss Happinez bei Blogspot